Wie Influencer und Affiliates unterschiedliche Stärken in Deine Partnerumsatz-Wachstumsstrategie bringen 

Während Influencer und Affiliate Marketing sich im Grunde recht ähnlich sind, gibt es zwischen ihnen dennoch eindeutige Unterschiede, die Du verstehen solltest, um das meiste aus beiden Arten von Partnerschaften zu holen. Im folgenden Artikel werfen wir einen Blick darauf, was Influencer von Affiliates unterscheidet, welche Gemeinsamkeiten sie haben und wie Du eine Strategie entwickeln kannst, die beide Kanäle effektiv nutzt.

Difference-between-affiliates-and-influencer-zip
Rachel Zahr
Rachel Zahr
Principal Product Marketing Manager
Lesezeit: 5 mins

In der Welt der Partnerschaften, gehören Affiliates und Influencer zusammen wie Beyoncé und Jay-Z. Beide für sich alleine können in Sachen Umsatz schon Großartiges bewirken – lässt Du sie aber Seite an Seite glänzen, verbringen sie wahre Wunder für Deine Marketing-Strategie.

Genau wie das beliebte Hip-Hop-Paar kommen aber auch Influencer und Affiliates mit ihren eigenen, einzigartigen Stärken, die sie voneinander und anderen Umsatzkanälen abheben. Definierst Du deine Ziele und Metriken richtig, kann das dynamische Duo ein wahrer Hit in Sachen Umsatzwachstum sein.

Was sind Affiliate-Partnerschaften?

Affiliate Partnerschaften sind eine Umsatz-generierende Maschinerie, die Verbraucher durch dezidierte Links zu Brand-Produkten leitet. Kauft einer von diesen Verbrauchern über einen Affiliate-Link, verdient der Affiliate dafür eine Provision – er verdient also Geld durch Umsatzbeteiligung.

Was sind Influencer-Partnerschaften?

Influencer Partnerschaften nutzen das Vertrauen und die Authentizität von Social-Media-Persönlichenkeiten, Trendsettern, Fachexperten und Content Creators. Diese Leute haben eine Community aus Followern hinter sich, die ihnen, ihrem Content, ihren Vorschlägen und Empfehlungen vertrauen.

Im Gegensatz zu Affiliates, stehen Influencer mit ihren Followern in direktem Kontakt. Wenn Influencer eine Brand, die sie mögen, empfehlen, ist es deshalb weit wahrscheinlicher, dass ihre Follower deren Produkte oder Services auch tatsächlich kaufen. Erfolgreiche Influencer können wie Affliates agieren und ebenfalls an Umsatzbeteiligungen für die Produkte, die sie bewerben, verdienen – aber nicht alle Affiliates genießen ein derartiges Maß an Vertrauen seitens ihres Publikums; sie können also umgekehrt nicht wie Influencer auftreten.

Wie kannst Du die Ziele für Influencer und Affiliates in Deinem Partnerprogramm messen?

Wie der Rest Deiner Marketing-Strategie, beginnt auch die Findung der richtigen Partnerschaften damit, Dein Endziel ins Auge zu fassen. Wie Deine Brand Erfolg definiert und misst, kann ausschlaggebend dafür sein, wie Du Affiliate- und Influencer-Partnerschaften voneinander abgrenzt – während Du Dir ebenfalls überlegst, wie Du ihre Gemeinsamkeiten zu Deinem Vorteil nutzen kannst.

Wie Affiliate-Metriken Dir dabei helfen, Wachstumsgelegenheiten ausfindig zu machen

Um die Performance Deines Programms besser zu verstehen, solltest du alle wichtigen Affiliate-Marketing-KPIs stets im Auge behalten. Diese Metriken helfen Dir dabei, Wachstumsgelegenheiten zu identifizieren sowie sofort einzuschreiten, sollten sich die Dinge mal nicht in die gewünschte Richtung entwickeln. 

Affiliate-Marketingziele und -Metriken umfassen oft:

  • konvertierende Verkäufe/Leads
  • inkrementelles Umsatzwachstum
  • Steigerung der Produktakzeptanz oder Conversions
  • Traffic-Steigerung oder Neukundenakquise

Wie kannst Du effektive Influencer-Performance-Messstrategien entwickeln?

Das Wichtigste dabei ist es, klare (und manchmal unterschiedliche) Strategien für jeden einzelne Influencer-Kampagne festzulegen. Jede Kampagne sollte sich dabei lediglich auf ein oder zwei Ziele fokussieren.

Influencer-Marketingziele umfassen oft mit Brand-Exposure-Ziele wie:

  • die Beauftragung von Influencern, User-generierten Content zu kreieren
  • der Launch eines neuen Produkts/Services
  • die Schaffung von Brand-Awareness
  • das Eindringen in neue Märkte

Metriken quantifizieren dabei den Erfolg der Influencer-Kampagnen, allerdings gibt es hierfür keine bewährten Standard-Benchmarks – die Metriken, die du misst, hängen immer von den spezifischen Zielen der jeweiligen Influencer-Kampagne ab.

Influencer-Metriken umfassen oft:

  • Gesamtreichweite (Follows/Web-Traffic)
  • Engagement-Rates
  • Sentiment-Ratings
  • Impressions
  • Saves

Wie akquirierst Du Influencer für Dein Affiliate-Programm?

Partner zu finden, die sowohl als Affiliates wie auch als Influencer agieren können, gibt dir die Möglichkeit, erfolgreiche Partnerschaften auszuweiten. Schau dir zunächst Deine existierenden Affiliates und Influencer an, bevor Du in neue Partnerschaften investierst. Eventuell hast du bereits gute Beziehungen zu Schlüssel-Influencern, die auch Interesse daran haben, als Affiliates zu fungieren.

Wenn Influencer zu Affiliates werden, eröffnet das neue Wege für euch, Deine Produkte zu bewerben. In einer Kampagne könntest Du so etwa einen Influencer rekrutieren und für ein bestimmtes Post vergüten – mit dem Ziel, Deine Reichweite oder Engagement zu steigern. Nach dem Ende der Kampagne erstellst Du dann einen Affiliate-Link für die Posts des Influencers, sodass daraus ein fortlaufender Einkommenskanal sowohl für Dich wie auch ihn wird.

Blogger, Medienunternehmen, Trendsetter, Ideen-Broker oder Wissensführer, die für Brands als Affiliates auftreten, können indessen auch als Influencer agieren. Affiliates können über Brand-Awareness-Kampagnen für Brand-Exposure sorgen, obwohl das eigentliche Ziel eines Affiliate-Programms darin liegt, Umsatz zu generieren.

Influencer-Partner könnten auch bereits Affiliate-Taktiken nutzen, etwa das Posten von Branded-Content-Links. Einige Influencer verdienen über Affiliate-Link-Provisionen bereits einen guten Teil ihres Umsatzes – andere haben sich mit dem Umsatzpotenzial von Affiliate-Marketing bislang noch nicht näher befasst, sind aber dafür offen, es anzuzapfen.

Wie Du Vergütungen für Influencer, die als Affiliates agieren, am besten strukturierst

Flexible Vergütungskonditionen erlauben es Dir, einzelne Partnerschaften individuell aufzusetzen. Brands können Hybrid-Modelle wie Pay-per-Post oder Pay-for-Creation nutzen. Später können diese Posts in Posts mit Affiliate-Links umgewandelt werden. 

Traditionelle Affiliates setzen auf Gutscheine, Rabatt-Codes, Boni, Cashback oder Treueprogramme, die Last-Click-Interaktionen tracken. Influencer sind jedoch nicht unbedingt immer der letzte Klick im Conversion-Funnel – vergütest Du also nur via Last-Click über Affiliate-Links, könnten Influencer viel Arbeit für nichts investieren. 

Influencer können Deine Brand ihrem Publikum vorstellen, es für Deine Produkte begeistern und Engagement generieren. Influencer können zudem den Kauf von Produkten pushen, mit denen ihre Publikum bereits vertraut ist. Boni sind demnach ein zusätzlicher Anreiz, wenn Influencer regelmäßig viel dazu beitragen, unter ihren Followern Interesse oder Engagement für Deine Brand zu schaffen. 

Du kannst Influencer für die Awareness und das Interesse, das sie schaffen, vergüten, selbst, wenn sie nicht der letzte Klick entlang der Customer Journey sind.

Entwickle eine ansprechende Influencer- und Affiliate-Marketing-Strategie

Influencer laden Deine Brand in ihren Vertrauenskreis ein, und Du kannst stark davon profitieren, als Teil Deiner erfolgreichen Partner-Strategie gute Beziehungen sowohl zu Affiliates wie auch zu Influencern aufzubauen. Hol das meiste aus Deinen Partnerbeziehungen, indem Du Dich damit vertraut machst, was jede Art von Partnerschaft beitragen kann und wie Du diesen Beitrag misst.

Jetzt, wo Du mit den Grundlagen von Influencer- und Affiliate-Partnerschaften vertraut bist, kontaktiere grow@impact.com oder melde Dich für eine unverbindliche Demo an. impact.coms Partner-Plattform kann Deiner Brand dabei helfen, Influencer- und Affiliate-Kampagnen strategisch zu managen, und bringt Influencer, Affiliates und Creator in Kontakt mit weltweit führenden Brands.

Für noch mehr Ideen und praktische Guides zum Thema Influencer-Marketing, sieh Dir auch diese Ressourcen von impact.com an:

Bleib auf dem Laufenden. Hol Dir unseren monatlichen Newsletter direkt in Dein Postfach.

Glückwunsch!

Sie haben sich erfolgreich für unseren Newsletter angemeldet. Behalten Sie Ihren Posteingang im Auge...

Invalid email

impact.com respektiert Deine Privatsphäre.